Startseite  /  Unsere Leser  /  Gesundheit

Gartenfreunde und die Gesundheit – Sehr gesundheitsbewusst, bestens informiert und sie wissen oft selbst was hilft

Von den Kleingärtnerinnen und Kleingärtnern informieren sich 55 % zu Themen rund um die Gesundheit in Zeitschriften oder fragen Freunde und Bekannte um Rat. Daneben sind natürlich der Arzt (53 %) und der Apotheker (67 %) wich­tige Informationsquellen.

Beispielsweise geben 66 % der Befragten an, nur vom Arzt empfohlene oder verschriebene Medikamente zu nehmen, womit sie 6 % über dem Durchschnitt der Bevölkerung liegen.

 

Gartenfreunde sind aufgeklärt und können viele leichtere Beschwerden selbst behandeln. Die Hausapotheke ist daher gut ausgestattet. Hier ein Einblick in die Markenwelt im Gesundheitsbereich, die Verhältnismäßigkeit zeigt die Abweichung vom Index, z.B. Index 131 für Thermacare und Index 197 bei Lactrase:

 

Gartenfreunde setzen beim Kauf von freiverkäuflichen Medikamenten auf gute Beratung  und Seriosität. Hier die Haupteinkaufsquellen ((Mehrfach-)Nennungen in %):

 

In der Hausapotheke sind Mittel gegen Erkältung und Kopfschmerzen Standard. Informationen zu weiteren Medikamenten, die Kleingärtner sonst noch kaufen und welche Beschwerden sie selbst behandeln, können wir Ihnen gerne zusammenstellen - sprechen Sie mich an!

Claudia Köpke (Anzeigenleitung)
E-Mail: koepke@waechter.de